Infoveranstatung

Autismus Hamburg e.V. lädt ein zur Informationsveranstaltung

Intensive Förderung von Kindern mit Autismus durch Applied Behavior Analysis mit Verbal Behavior (ABA/VB)

am Mittwoch, 21. September 2011

um 19.30 Uhr

bei Leben mit Behinderung Hamburg, Südring 36, 22303 Hamburg

ABA/VB ist eine wissenschaftlich evaluierte Fördermethode, durch die vor allem Kinder mit Autismus besonders wirksam gefördert werden können. ABA/VBProgramme sind in den USA und anderen Ländern weit verbreitet und werden seit einigen Jahren auch in Deutschland von immer mehr Fachleuten empfohlen. Ziel der Förderung nach ABA/VB ist es, unerwünschtes Verhalten, d.h. Verhalten, das die soziale Interaktion und Integration erschwert (wie z.B. aggressives Verhalten) und Verhaltensweisen, die das Kind vom Lernen abhalten (wie Stereotypien) abzubauen. Gleichzeitig sollen angemessenes Sozialverhalten und altersgemäße Fähigkeiten aufgebaut werden. Dabei wird jedes Kind individuell und ganzheitlich unter Berücksichtigung aller Lebensbereiche gefördert. Mit ABA/VB bekommen die Eltern (sowie weitere Bezugspersonen wie z.B. Erzieher, Lehrer, Schulbegleiter) eine Methode an die Hand, mit der sie das Kind im Alltag selbst effektiv fördern können. Referentin ist Anna Kinnunen, Diplom-Sozialpädagogin und ABA/VB-Consultant beim Institut Knospe-ABA. Das Institut Knospe-ABA bietet seit Anfang 2004 Workshops und Beratungen, inkl . Entwicklung von individuellen Förderprogrammen, für Familien mit Kindern mit Autismus-Spektrum-Störungen an. Das Team vom Institut Knospe-ABA unterstützt die Förderung von mehr als 250 Kindern in Deutschland und umliegenden Ländern. (Nähere Informationen unter www.knospe-aba.com)

Eingeladen sind Eltern, Erzieher, Lehrer, Kinderärzte und andere Fachkräfte

Regionale Aktivitäten

Auf dem zweiten ABA-Eltern-Kongress wurde besprochen, dass es Sinn macht, regionale Aktivitäten zu vernetzen. Dazu wird demnächst (wenn wieder Zeit ist) die Webseite ein wenig umgebaut. Damit die Information aber schon mal verteilt werden kann wollen wir hier regionale Aktivitäten auflisten:

  • Südwest
  • Tamara Kessel (wt-kessel@t-online.de, bitte im Betreff immer ABA-Elterninitiative angeben),  mobil: 0177-8944831
  • Nord-West
  • Matthias Brucke (mats@aba-eltern.de)

 

Weiter Meldungen sind herzlich willkommen

Willkommen auf den Webseiten des Bundesverbandes ABA-Eltern e.V.

Sie sind entweder hier, weil Sie schon wissen, was ABA ist, oder aber weil Sie evtl. beruflich oder privat mit dem Thema Autismus zu tun haben und Ihnen der Begriff ABA begegnet ist und Sie mehr darüber erfahren möchten.

ABA steht als Abkürzung für Applied Behaviour Analysis (angewandte Verhaltensanalyse) und beschreibt im Zusammenhang mit Autismus (ABA wird auch bei anderen Problemen angewandt) eine moderne Therapieform, die auf einem behavioristisch geprägten verhaltensanalytischen Ansatz basiert. ABA wird in anderen Ländern (speziell im englischsprachigen Raum) sehr erfolgreich als Standard-Therapie bei frühkindlichem Autismus eingesetzt. Die Wirkung ist sehr gut evaluiert und nachgewiesen und es findet rege Forschung und Weiterentwicklungen zu ABA statt.

Leider ist dies im deutsch-sprachigen Raum nicht der Fall, so dass Eltern, die mit der Diagnose Autismus für ein Kind konfrontiert sind, leider oft gar nicht oder aber sehr spät von dieser Möglichkeit der Therapie erfahren. Aus der Forschung weiß man aber, dass je eher man anfängt und je mehr man macht, um so größer sind die Verbesserungsmöglichkeiten für die Kinder.

Wir sind eine Selbsthilfeorganisation von Eltern, deren Kinder Symptome aus dem Autismus-Spektrum aufweisen, und die gute Erfahrungen mit der Anwendung von ABA gemacht haben. Wir wollen (u.a. mit diesem Webangebot) die Bekanntheit von ABA steigern und Eltern, Therapeuten, Ärzten, Lehrern, Behörden und allen an diesem Ansatz interessierten Menschen ermöglichen, Informationen zu ABA zu erhalten, sich darüber auszutauschen und von den Erfahrungen der anderen zu profitieren.

Auf diesem Server finden Sie von uns zusammen getragene Informationen zu Autismus und ABA, sowie den Link auf unser Forum, bei dem Sie mitdiskutieren oder sich einfach nur Rat holen können. Selbstverständlich können Sie den Verein auch durch Spenden oder eine Mitgliedschaft unterstützen.