Grundlagenseminar „Einführung in Applied Behavior Analysis (ABA) und Verbal Behavior (VB)“

Mareike Overhof, Ärztin und BCBA (Board Certified Behavior Analyst) aus Göttingen bietet ein Grundlagen-Seminar an:

Diese zweitägige Veranstaltung wird eine Einführung in die Grundlagen von Applied Behavior Analysis (ABA) und deren Weiterentwicklung, Verbal Behavior (VB), vermitteln und veranschaulichen, wie man diese zur Förderung von Menschen aus dem Autismus-Spektrum nutzen kann. Neben der Erarbeitung der Voraussetzungen für erfolgreiches Unterrichten soll die Kommunikationsförderung ein Schwerpunkt dieses Seminars sein.
Das Seminar behandelt u. a. folgende Inhalte:

  • Grundlagen von ABA 
  • Einführung in VB 
  • Gestaltung der Lernumgebung und Herbeiführung motivierender Unterrichtssituationen 
  • Lehrstrategien (fehlerfreies Unterrichten, Hilfestellungen, Transferverfahren etc.) 
  • Verschiedene Unterrichtsformen 
    • intensive Unterrichtsreihen 
    • Unterrichten im natürlichen Umfeld 
    • geplantes und spontanes Unterrichten 
  • Kommunikationsförderung 
    • Anbahnung gesprochener Sprache und Diskussion derverschiedenen Formen der Unterstützung (Gebärden, Bildkarten [z.B. PECS], u. a.) 
    • Funktionen von Sprache 
    • Von ersten Wunschäußerungen bis hin zu Konversationsfähigkeiten 
    • Pragmatische Sprache 
  • Einstufungsinstrument ABLLS-R und VB-MAPP 
  • Förderung sozialer Interaktionen (optional) 
  • Besonderheiten in der Förderung von Menschen mit Asperger-Syndrom (optional) 

Weitere Inhalte und Fragestellungen können gerne imVorfeld des Seminars angefragt und somit
eingeplant werden.

Seminargestaltung: Das Seminar soll „interaktiv“ viel Raum für Fragen und Anmerkungen der Teilnehmer lassen. Die theoretisch vermittelten Inhalte sollen anhand von praktischen Übungen der Seminarteilnehmer vertieft sowie durch Videobeispiele
veranschaulicht werden. Aus diesem Grund ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen beschränkt.

Termin: 24. und 25. Januar 2015, jeweils 6 Stunden pro Tag

Veranstaltungsort: Göttingen

Zielgruppe: Eltern und andere Familienangehörige eines Kindes aus dem Autismus-Spektrum, Co-TherapeutInnen, ErzieherInnen, PädagogInnen, Logo- und ErgotherapeutInnen, PsychologInnen, ÄrztInnen und andere Fachleute, die mit Menschen aus dem Autismus-Spektrum interagieren.

Kosten: normal 190 €, ermäßigt 135 €

Die ermäßigte Teilnahmegebühr für das Grundlagenseminar gilt für Angehörige von Familien, die bereits Förderung nach ABA/VB durch die ABA-Praxis Mareike Overhof in Anspruch nehmen. Neben den unmittelbaren Familienangehörigen
zählen dazu auch Co-TherapeutInnen, ErzieherInnen, IntegrationshelferInnen, etc. die regelmäßigen direkten Kontakt zu dem Klienten haben. Die Anmeldung gilt als verbindlich mit Eingang der Teilnahmegebühr auf dem Kto.-Nr. 100 928 7630 (Konto-Inhaberin Mareike Overhof), IBAN DE93120300001009287630, Deutsche Kreditbank AG Berlin (BLZ 120 300 00 / BIC BYLADEM1001)

Eine Anmeldungsbestätigung wird daraufhin verschickt.

Anmeldefrist: 10.01.2015

Bei Interesse bitte wenden an: info@aba-praxis.de oder 0551 / 63 45 35 29. Infos zu Mareike Overhof unter www.aba-praxis.de

Termin und Ort für den ABA-Elternkogress stehen fest

Der nächste ABA-Eltern Kongress und die nächste Mitgliederversammlung finden am 7./8.3. in Kassel statt.

Noch eine Info in eigener Sache: zwei Vorstandsmitglieder haben angekündigt, ihre Ämter nur noch bis März auszuüben. Es werden dringend Eltern gesucht, die in der Vorstand gehen, um die Arbeit weiter zu führen. Alternativ werden wir wohl im nächsten Jahr darüber reden müssen, den Verein aufzulösen. Interessierte Eltern können sich gerne im Vorfeld melden, um zu erfahren, wie wenig Arbeit das ist ;). Schreibt einfach eine Mail an den Vorstand 

CDU läd zur Anhörung zum Thema Autismus ein

Am Montag, den 27. Oktober 2014 veranstaltet die CDU im Plenarsaal (Kunstgebäude) des Landtages von Baden-Württemberg in Stuttgart eine Anhörung zum Thema Autismus. Ab 14 Uhr können Sie folgende Programmpunkte erwarten:

  • Begrüßung um 14:00 Uhr durch Frau Dr. Monika Stolz MdL und Herrn Werner Raab MdL
  • Einführung in das Thema Autismus sowie die Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten
    • Herrn Prof. Dr. med. Fritz Poustka, Univ.-Prof. sowie Facharzt für Kinder- und Jugendpsy-chiatrie und Psychotherapie, Facharzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie
    • Frau Dr. Christine Preißmann, Ärztin für Allgemeinmedizin, Psychotherapie und selbst As-perger-Autistin
  • Die Inklusionsdebatte und deren Folgen für die pädagogisch therapeutische Förderung von Kindern mit Autismus in Baden-Württemberg
    • Prof. Dr. Jörg M. Fegert, ärztlicher Direktor und Gründer der Abteilung für Kinder- und Ju-gendpsychiatrie/Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm
  • Versorgung in Krankenhäusern und anderen Einrichtungen der Behindertenhilfe – Ver-sorgung von Erwachsenen mit schwerem/syndromalem Autismus
      • Prof. Dr. med. Peter Martin, Facharzt für Neurologie und Psychiat-rie/Rehabilitationswesen, Leiter der Séguin-Klinik Kehl-Kork
  • Internationaler Wissensstand, rationale Interventionsstrategien und Langzeitperspekti-ven für Menschen mit ASS
    • Prof. Dr. med. Hanns Rüdiger Röttgers M. A., M. A. E., Fachbereich Sozialwesen an der Uni-versität Münster

Nach jedem Vortragsblock besteht ausreichend Zeit zur Diskussion und Fragestellung.
Um 17:00 Uhr endet die Veranstaltung. Im Anschluss daran wird Kaffee und Kuchen gereicht.

Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier

 

Eltern von autistischen Kindern für Studie zur Masterthesis gesucht

 

Um Antworten auf diese und andere Fragen zu erhalten, bin ich auf Ihre Unterstützung angewiesen. Was bedeutet das für Sie? Konkret bedeutet das: Fragebögen ausfüllen. Dies würde etwa 20 Minuten Zeit in Anspruch nehmen. Die Fragebögen lasse Ihnen per Post zukommen. Nach dem Ausfüllen können Sie die Fragebögen dann in dem beiliegenden und bereits frankierten Umschlag (auch anonym ohne Absender) wieder an mich zurückschicken, so dass für Sie keinerlei Kosten entstehen.

Sie wissen nicht recht, ob Sie Lust haben, Fragebögen auszufüllen? Wenn Sie sich dafür entscheiden, unterstützen Sie nicht nur mich, sondern leisten zudem einen Beitrag zu einem bisher wenig beachteten Thema. Vor allem im deutschsprachigen Raum gibt es hierzu kaum Literatur. Daher erhoffe ich mir die Situation der Eltern mit meinem Beitrag zu unterstützen und die Forschung auf diesem Gebiet voranzutreiben, so dass Sie und andere Eltern von den Ergebnissen profitieren und sie als Anregung nutzen können.

Wenn Sie Interesse daran haben, kann ich Ihnen gerne nach Fertigstellung meiner Masterthesis ein Exemplar mit den Ergebnissen per E-Mail zukommen lassen, so dass Sie auch wissen, wofür Sie einen Beitrag geleistet haben.

Und nun? Nun hoffe ich, dass ich Ihr Interesse wecken konnte und Sie Lust haben, mitzumachen. Wenn dies der Fall ist, schicken Sie mir bitte zeitnah per E-Mail an rebecca.tous@gmx.de Ihre Adresse, so dass ich Ihnen die Fragebögen per Post zukommen lassen kann. Sie können die ausgefüllten Fragebögen dann gerne auch ohne Angabe des Absenders wieder an mich schicken, so dass Sie anonym bleiben.

Ganz wichtig: Ihre Daten werden nach Eingang der Fragebögen anonymisiert und selbstverständlich streng vertraulich behandelt, so dass keine Rückschlüsse auf die Identität der Teilnehmenden gezogen werden können!!!! Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Zeit und Ihr Engagement!

Beste Grüße

Rebecca Tous

Informationsveranstaltung zum nächsten BCBA-/BCaBA-Kurs

Im Rahmen einer Einführung zum nächsten BCBA-/BCaBA-Kurs wird die Informationsveranstaltung „ABA – Applied Behavior Analysis bei Autismus-Spektrum-Störungen und ähnlichen Entwicklungsstörungen“ angeboten. Sie findet am Samstag, den 27.09.2014 von 13 bis 16 Uhr im  Institut für Fort- und Weiterbildung in klinischer Verhaltenstherapie e. V. (IFKV) in Bad Dürkheim statt und ist in englischer und deutscher Sprache.

Weitere Informationen und Online-Anmeldung