ABA/VB Förderung im Therapiezentrum Glückspilze

Datum:          03. / 04. April 2017

Uhrzeit:         9:00 – 16:30 Uhr

Adresse:        Therapiezentrum Glückspilze Am Gierath 20 D, 40885 Ratingen

Referenten:  Manuela Bouwers (Diplom Soz.-Arb., BCaBA), Sabrina Liebich (B.A. Heilpädagogik, BCaBA)

Kosten:         Tag 1:              150 Euro, Tag 1+2:          270 Euro

Anmeldung bis zum 15.02.2017 aninfo@glueckspilze-ratingen.de oder 02102/1026650

Der Workshop umfasst einen oder zwei Tage und findet unter der Leitung der BCaBAs Sabrina Liebich und Manuela Bouwers statt. Am ersten Tag des Workshops erhalten Sie theoretische Grundlagen, die Sie anschließend in der praktischen Anwendung durch die Therapeuten des Therapiezentrums beobachten können. Am zweiten Tag können Sie die erworbenen Kenntnisse selbst praktisch umsetzen und erhalten einzeln Supervisionen. Sie können den Fokus auf einen speziellen Entwicklungsstand (Early-, Intermediate-, Advanced-Learner) legen oder einen Einblick in die Förderprogramme aller drei Lernstufen erhalten. Gerne sprechen wir mit Ihnen im Vorfeld individuelle Wünsche ab.

Tag 1

  • Hospitation bei laufenden Therapien in Kleingruppen
  • Fortlaufender Austausch mit den BCaBAs

Tag 2

  • Erworbene Kenntnisse selbstständig in die Praxis umsetzen
  • Supervision durch einen BCaBA

Inhalte

Lernprogramme

  • Einstufungsmanuale (VB-MAPP, ABLLS-R, Essential for Living)
  • Auswahl der Ziele
  • „Daily Sheet“ (Therapieplan und Protokoll)

NET (Natural Environment Teaching)

  • Manding (Sign/Vocal, Abbau von Scrolling, Diskriminations-Training, CMO-T, Datenerhebung)
  • Aufbau von Spielverhalten
  • Aufbau von Verstärkern
  • Übergänge/Situationswechsel

DTT (Discrete Trial Teaching)

  • Abbau von CMO-R
  • Effektive Unterrichtsmethoden
  • Webbing

Group Instructions

 ADL (Activities of Daily Living)

  • Chaining

Social Skills

  • Skillstreaming (Unterrichten von komplexen sozialen Fähigkeiten)
  • Peer Pairing
  • Peer Manding

Problemverhalten

  • Funktion von Verhalten – Löschung effektiv nutzen
  • Individuelle Programme
  • Direct Measurement

Datenerhebung

  • Frame Analysis (Programmänderungen auf Grundlage der erhobenen Daten)
  • Programmkriterien
  • Graphen