Weltautismustag: Pressemeldung von ABA-Eltern e.V.

Applied Behavior Analysis bzw. Angewandte Verhaltensanalyse (ABA) und Verbal Behaviour (VB) (in der Kombination spricht man von ABA/VB) ist eine moderne Therapieform zur Behandlung von autistischen Störungen, die auf einem behavioristisch geprägten verhaltensanalytischen Ansatz basiert. Sie wird vorzugsweise zu einem möglichst frühen Zeitpunkt bei Kindern mit Autismus / Asperger-Syndrom eingesetzt, kann aber auch noch bei erwachsenen Personen mit entsprechenden Störungen eingesetzt werden. ABA/VB ist auf den Prozess einer Verhaltensänderung im Sinne der Entwicklung von adaptivem, prosozialem Verhalten sowie der Verringerung von nicht angepasstem und unangemessenem Verhalten ausgerichtet.  ABA/VB wird in anderen Ländern (speziell im englischsprachigen Raum) sehr erfolgreich als Standard-Therapie (mit kompletter Kostenübernahme) bei frühkindlichem Autismus eingesetzt. Die Wirkung von ABA/VB ist sehr gut wissenschaftlich evaluiert und nachgewiesen und es findet rege Forschung und Weiterentwicklungen zu ABA/VB statt.

Leider ist dies im deutsch-sprachigen Raum nicht der Fall, so dass deutsche Eltern, die mit der Diagnose Autismus für ein Kind konfrontiert werden, oft gar nicht oder aber sehr spät von den Möglichkeiten und Erfolgen dieser Methode erfahren. Erschwerend kommt hinzu, dass frühkindlicher Autismus in Deutschland i.d.R. als unheilbare geistige Behinderung eingestuft wird, so dass aus Sicht des deutschen Gesundheitssystems überhaupt keine Therapie über die Krankenkassen angeboten wird. Dies führt in der Summe dazu, dass den meisten autistischen Kindern in Deutschland der Zugang ABA/VB als einer international etablierten und wissenschaftlich untersuchten evidenzbasierten Therapie/Förderung verwehrt bleibt. Wenn Eltern diese Methode entdecken müssen sie sich i.d.R. den Zugang gerichtlich erstreiten. Die Konsequenz des fehlenden Zugangs zu ABA/VB sind eine geringere Lebensqualität autistischer Menschen, eine geringer Inklusion, sowie in der Summe höhere Kosten für das Gesundheitssystem, da viele ältere autistische Menschen in einer stationären Einrichtung versorgt werden müssen. Durch den frühen Zugang zu ABA/VB ließen sich eine bessere Inklusion sowie eine höhere Lebensqualität für autistischen Menschen bei gleichzeitig niedrigeren Gesamtkosten für das Gesundheitssystem erreichen.

Dieser Zustand ist für ein hoch entwickeltes Land wie Deutschland unerträglich.


Der Bundesverband ABA Eltern e.V. ist eine Selbsthilfeorganisation von Eltern, deren Kinder Symptome aus dem Autismus-Spektrum aufweisen, und die sehr gute Erfahrungen mit der Anwendung von ABA/VB gemacht haben und diese Methode erfolgreich bei Ihren Kindern einsetzen.

ABA-Eltern e.V. setzt sich u.a. für folgende Ziele ein:

·Steigerung der Bekanntheit von ABA/VB, damit Eltern früher von dieser erfolgreichen Therapieform erfahren

·Steigerung der Akzeptanz von ABA/VB im deutschen Gesundheits-/Sozialsystem

·Anerkennung von ABA/VB als wirksame Therapie/Förderung für autistische Menschen

·Aufbau einer deutschen qualifizierten Ausbildung zum ABA/VB-Analytiker nach den internationalen Standards der BACB und ABA International

·Zugang zu ABA/VB für Eltern durch die Kostenübernahme für ABA/VB durch das deutsche Sozialsystem

ABA-Eltern e.V. stellt dazu Informationen zu Autismus und ABA/VB im Internet zur Verfügung und bietet durch das Forum auf der Webseite sowie durch die Organisation von Veranstaltungen für Eltern, Therapeuten, Ärzte, Lehrer, Behörden und für alle an diesem Ansatz interessierten Menschen, die Möglichkeit sich über ABA/VB auszutauschen und von den Erfahrungen der anderen Anwender zu profitieren.

Kontakt für Presseanfragen:

Matthias Brucke

1. Vorsitzender ABA Eltern e.V.

Email: mats@aba-eltern.de

Web: http://www.aba-eltern.de

Quelle der Definitionen von Autismus und ABA: Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>